Eine Nischenseite finden - das solltest du wissen!

Nischenseiten und Nischenprodukte spielen im online Business an unterschiedlichen Stellen eine Rolle. Wer beispielsweise mit Affiliate Marketing Geld verdienen will, kommt an Nischen nicht vorbei. Die Nischenwebsite gehöhrt zu den SEO Grundlagen. Die Methodik von Nischenseiten zu kennen ist lohnenswert und wichtig für effektive Suchmaschinenoptimierung. Wie du eine geeignete Nischenseite finden kannst, das erfährst du in meinem Beitrag.

Warum Nischen und Nischenseiten?

Vielleicht ist dir der Begriff Nischenmarketing aus dem allgemeinen Marketing bereits bekannt. Eine Marktnische oder ein Nischenmarkt werden als Teil eines Gesamtmarktes definiert, der im Wettbewerb der Anbieter noch nicht besetzt ist. Es handelt sich um einen Bereich, der am Markt noch nicht oder nur unzureichend befriedigt wird. In Marktnischen können ein paar Anbieter aktiv sein.

Allerdings ist der Gesamtbedarf des Marktes durch das vorhandene Angebot nicht abgedeckt. Ausgehend vom Marktvolumen, ist die Nische klein. Das gilt ebenso für die Marktbreite. Wer hier aktiv wird, kann hohe Gewinne erzielen, weil er sich intensiv spezialisiert. Als Teil eines strategischen Marketings ist die Nische ein wertvolles Marktsegment mit vielen Möglichkeiten.

Häufig werden zwei Arten von Nischen unterschieden:

  • Die manifeste Nische umschreibt einen Bereich, in dem es noch kein Angebot für bestimmte Produkte oder Dienstleistungen gibt. Diese Nischen gilt es aufzuspüren, da sie nur durch ein neues Angebot geschlossen werden können.
  • Bei latenten Marktnischen ist dagegen das Angebot unzureichend. Sie werden auch von potenziellen Nachfragern erst erkannt, sobald ein neues Produktangebot auf den Markt kommt. Bisher hatten sich die potenziellen Käufer mit anderen ähnlichen Angeboten zufriedengeben. Ihren eigenen Bedarf erkennen sie erst durch das neue Produkt auf dem Markt.

Es ist nicht eindeutig geklärt, ob sich die Begriffe Marktlücke und Marktnische synonym verwenden lassen. Von einer Marktlücke sprechen wir, wenn für ein Kaufbedürfnis noch kein Produkt existiert. Das kann als Nische im Sinne der ersten Definition angesehen werden.

Vom allgemeinen Nischenmarketing zur spezifischen Seite

Nischen sind im E-Commerce besonders interessant. Die Fokussierung liegt darauf, wie du in einer wettbewerbsstarken Geschäftsumgebung, ein Angebot machst, für das sich viele Nutzer begeistern können. Im Vergleich mit Generalisten erreichen Nischenanbieter ihre Interessenten durch Spezialisierung. Individualisierte Angebote und ein klarer Fokus auf ein ganz bestimmtes Teilmarktsegment sind ihre Stärken.

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung decken Nischenwebseiten einen Teilbereich ab. Prinzipiell haben wir es mit einer normalen Website zu tun, die sich mit einem kleinen Themengebiet eines großen Themas befasst. Idealerweise können wir mit einer Nischensite viele potenzielle Nutzer ansprechen. Sie decken Informations- und Angebotsbedürfnisse ab, die bisher nicht oder nur unzureichend erfasst worden.

Ich stelle das Thema Nische in meinem SEO Kurs an den Anfang, weil sich über Nischen 1001 Chancen für dein neues online Business ergeben.

Vom allgemeinen Marketing zur Nischenseite

Die Nische erklärt anhand eines Beispiels mit Katzen

Geht es beispielsweise übergeordnet um das Thema Katzen, befindet sich eine Nische in einem ganz speziellen Bereich dieses Oberthemas. Hier lässt sich weiter untergliedern in Katzenhaltung mit dem speziellen Teilthema Katzenhaltung in der Wohnung. Noch spezifischer wird das Thema dann mit dem Teilbereich Katzenhaltung in der kleinen Wohnung.

Noch fokussierter wird in diesem Beispiel die Thematik, die sich dann auch als Frage formulieren ließe: Katzenhaltung in der 1-Raum-Wohnung? Sicher fällt dir bei diesem Beispiel sofort auf, dass nicht jede Nische, die ein Informationsbedürfnis deckt, mit einem Bedürfnis nach einem bestimmten Produkt korrespondiert. Um dieses Kaufbedürfnis zu identifizieren, sind weitere ergänzende Gedanken notwendig.

In meinem Beispiel könnte ich das Thema Katzen-Kratzbäume für kleine Wohnungen aufgreifen und den Nutzern dazu Produktangebote machen. Es deutet sich hier bereits der Prozess bei der Findung von Nischen an. Von allgemeinen Themen hin zu spezifischen Teilbereichen.

Eine Nischenseite erstellen: Das bedeutet für dich, eine Thematik im Rahmen eines größeren Themas aufzugreifen und deine Website nach SEO Grundsätzen auszurichten.

Nischenseite finden: Welche Vorteile bring Nischen für SEO?

Nischen und die dazugehörigen Seiten lassen sich im Internet gut vermarkten. Du kannst mit einer überzeugenden Nischenidee dein Google Ranking verbessern und allein mit einer Nischensite Einkünfte erzielen. Die Voraussetzung dafür ist, dass du genügend Nutzer auf diese Seiten ziehen kannst. Es kann deshalb auch im Mittelpunkt einer Content Strategie stehen, Nutzer für eine Nische zu begeistern.

Mithilfe einer passenden Content Strategie ziehst du die Nutzer auf deine Seite. Durch Kooperationen mit Affiliate Partnern kannst du diese Besucherströme monetarisieren. Ebenso kannst du mit einem Spezialangebot für ein Nischenprodukt Interessenten auf die Angebotsseite locken und mit dem Produkt Einnahmen erzielen. In beiden Fällen ist die Nische Teil deiner individuellen Online Marketing Strategie.

Es gehört deshalb häufig zu allgemeinen SEO Tipps, eine passende Nische zu finden und eine Seite danach zu gestalten. Im Rahmen von SEO Content Marketing können Nischen gewinnbringend sein.

Vorteile für SEO

Eine Nischenseite finden

Die Suche nach Nischen und Ideen für Webseiten beginnt mit einem klassischen Instrument der Suchmaschinenoptimierung. Die Rede ist von der SEO Konkurrenzanalyse. Wettbewerbsanalysen gehören zwingend zur SEO. Bei der Suche nach einer Geschäftsidee und dem erstmaligen Aufbau einer Website sind sie keine einmalige Angelegenheit.

Konkurrenzanalysen sind eine dauerhafte Aufgabe jeder guten Suchmaschinenoptimierung. Hier gilt es, fortlaufend nach neuen Konkurrenten Ausschau zu halten. Deine Konkurrenten bieten dir die optimale Möglichkeit, deine Website an den Wettbewerb anzupassen.

Wie anders kannst du eine Nische überhaupt identifizieren, wenn du nicht weißt, was Wettbewerber auf dem Online-Markt machen? Deine Nischenwebseite entsteht erst mit Blick auf die Konkurrenz.

Einige Grundsätze einer SEO Wettbewerbsanalyse

Bei Konkurrenzanalysen steht nicht nur im Blickfeld, was Wettbewerber machen, sondern auch wie sie es machen. Auf den Punkt gebracht wirst du mit einer guten Analyse von der Konkurrenz lernen, wie du deine SEO ausrichten solltest. Du aktivierst deine eigene Webseite mit Anregungen, die du über eine SEO Konkurrenzanalyse gewinnst.

Deshalb kommst du bei der Nischenfindung an deinen Wettbewerbern nicht vorbei. Nischenprodukte und Nischenwebsites identifizierst du vor allem über die Analyse des Wettbewerbs. Ich habe in einem weiteren Beitrag das Thema SEO Konkurrenzanalysen ausführlich behandelt. Du kannst auf diesen Beitrag zurückgreifen, um als ersten Schritt zur passenden Nische, deine Wettbewerber umfassend zu analysieren.

Dieser Schritt ist auch dann unverzichtbar, wenn du kein Nischenprodukt anbieten, sondern mit Affiliate Partnern Geld verdienen möchtest. Das Google Ranking verbessern, bedeutet auch immer, von Wettbewerbern zu lernen und deine eigene Strategie anzupassen. Wenn du nach Ideen für eine Nische suchst, wirf einen ersten Blick auf den Wettbewerb in diesem Bereich.

Ideenfindung - standardisierter Prozess oder Geistesblitz?

Wie suchst du eine Nische und findest Ideen? Braucht es einer genialen Eingebung, um eine geeignete Nische zu finden? Davon abgesehen, dass es eine lange Zeit dauern kann, bis sich eine kreative Idee einstellt, führt dieser Weg in den meisten Fällen nicht zu einer überzeugenden Nischenwebseite. Du kannst die Nischenidee nicht dem Zufall überlassen.

Eine Nische finden und eine entsprechende Seite erstellen, das sind im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung Prozesse, die einer Systematik folgen. SEO lernen beschäftigt sich immer mit systematischen Prozessen und Verfahren. Verlass dich nicht auf dein Glück, sondern gehe überlegt an die Herausforderung heran.

Wie kannst du eine Nische systematisch finden und vor allem wie überprüfst du, ob du es tatsächlich mit einer Nische zu tun hast, die Erfolg verspricht?

Nischenseite finden

Warum nicht jede Idee mit viel Nachfrage etwas taugt

Ich möchte im Rahmen von SEO Grundlagen damit beginnen, warum nicht jedes Informationsbedürfnis von Nutzern und nicht jede Idee, die Nachfrage erzeugt, eine erfolgversprechende Nische ist. Gehe davon aus, dass es zwar Produkte, Themen und Dienstleistungen gibt, für die sich viele Nutzer interessieren und die scheinbar eine hohe Nachfrage haben.

Es geht aber nicht nur um die Nachfrage an sich. Du musst mit einer Nischensite etwas aus dieser Nachfrage machen können. Außerdem müssen sich die Aufwendungen für die Erstellung einer Website für dich lohnen. Du musst für eine ganze Weile in der Lage sein, über die Nischensite Mehrwert für Nutzer schaffen zu können. Das ist in manchen Themenbereichen und bei manchen Produkten aus bestimmten Gründen nicht möglich.

Nischenideen mit zu wenig Potenzial

Ich beginne meine Arbeit an einer Nischenseite damit, Nischenideen auszuschließen, die etwas versprechen, was sie nicht halten können.

Meine SEO Tipps zu den Aufhängern für Nischen, die nicht taugen:

  • Produkte und Bereiche, die keiner Erklärungen bedürfen. Es gehört zu einer zielführenden Content Strategie, für Nutzer einen Mehrwert zu schaffen. Das ist ausgeschlossen, wenn du es mit Produkten/Themen zu tun hast, zu denen du keinen Inhalt produzieren kannst. Mehrwert bei den Inhalten entsteht vor allem über informative Texte, die dem Nutzer etwas erklären.

    Musst du nichts erklären, kannst du keinen Mehrwert produzieren. Beispielsweise wirst du keinem Nutzer erklären müssen, was eine Druckerpatrone ist. Wer einen Drucker hat und eine Druckerpatrone benötigt, vergleicht höchstens Preise und bestellt dann das Produkt einfach im Internet. Mehrwert lässt sich in solchen Bereichen immer erst dann erzeugen, wenn eine neue Technologie oder eine ganz neue Art von Produkten auf den Markt kommen. Bis dahin taugen nicht erklärungsbedürftige Themenbereiche grundsätzlich nicht als Nische.
  • Produkte und Bereiche, in denen die Produkte selbst und auch die Ausführungen dazu keine lange Lebensdauer haben und schnell veralten. Es gehört auch zu den SEO Grundlagen, dass du zunächst in eine Nischensite Arbeit investierst. Diese Arbeit soll sich möglichst schnell bezahlt machen. Im fortgeschrittenen SEO Content Marketing soll die entsprechende Seite immer weniger Arbeit bringen und immer mehr Profit versprechen.

    Hast du es mit Produkten und Informationen zu tun, bei denen sich ständig etwas ändert, kannst du diesen Zusammenhang zwischen Mühe und Ertrag nicht herstellen. Unter diesem Gesichtspunkt wird sich eine Nische beispielsweise für Smartphones nicht lohnen. Du kannst in diesem Bereich auch nicht im Affiliate Marketing punkten, weil du innerhalb von kurzer Zeit kaum noch Nutzer für deine dann "alten Informationen" auf der Seite begeistern kannst.

Welche Themen und Produkte du ebenfalls meiden solltest

  • Rechtlich fragwürdige Themenbereiche und Aussagen eignen sich ebenfalls nicht für eine Nische. Hier ist Vorsicht geboten mit Krankheiten, verschreibungspflichtigen Medikamenten, verbotenen Substanzen und ähnlichen Themenbereichen. Es mag zwar sein, dass viele Nutzer nach entsprechenden Informationen suchen. Deshalb könntest du versucht sein, genau in diesen Themenbereichen eine Nischenseite zu erstellen.

    Du gehst ein hohes Risiko ein und solltest deshalb deine Nische nicht auf diese Basis ausrichten. Das gilt im Übrigen auch für reißerische und wettbewerbsverzerrende Aussagen auf einer Nischensite. Mit dem Slogan "Über Nacht 20 Kilo leichter" baust du keine seriöse Nische auf, selbst wenn du einige Nutzer für das Thema interessieren könntest.
  • Wenn es dir bei deiner Nische um ein Produktangebot geht, gibt es Produkte, die in der Online-Vermarktung mit Problemen verbunden sind. Zum einen sind hier Produkte zu nennen, die auch im Zeitalter des Internets überwiegend stationär erworben werden. Du wirst mit einem gängigen Badreiniger kaum eine vielversprechende Nische aufbauen können.

    Auch eine dazugehörige Website wird nicht überzeugen, weil Nutzer ein solches Produkt immer noch im Supermarkt oder in der Drogerie vor Ort kaufen. Sehr große oder anderweitig besonders komplexe Produkte eignen sich ebenfalls häufig nicht für die Idee einer schnellen, effektiven Nische und für den dazugehörigen Webseitenaufbau. Nach Produktnischen zu suchen, heißt für dich immer auch die Verkaufspraxis im Auge zu behalten.

    Es wird dir wahrscheinlich schwerfallen, fertige Gartenhäuser oder Carports zu versenden, wenn du nicht sowieso bereits in diesem Geschäft tätig bist. Selbstverständlich werden sich Nutzer für diese Themen im Netz interessieren. Willst du aber mit deiner Nischenwebsite mit deinen Produkten Umsätze erzielen, musst du das Produkt auch praktisch an den Käufer bringen können. Kannst du das nicht oder können die Käufer dein Produkt unkompliziert um die Ecke im Supermarkt erwerben, tut sich hier keine vielversprechende Nische auf.
Nischen sollten gut überlegt sein

Vorüberlegungen bei der Nischensuche

Jetzt weißt du, welche Bereiche bei der Nischenfindung besser außen vor bleiben sollen. Bevor du in den kreativen Prozess der Nischensuche einsteigst, sind einige Überlegungen hilfreich.

Dazu kannst du dir folgende Fragen stellen, um nach Nischen zu suchen, die Erfolge versprechen:

  • Welche Art von Nische weckt in dir Begeisterung? Das ist wichtig, damit du deine ganze Leidenschaft in die Erstellung der Nischenwebseite stecken kannst und nicht müde wirst, für die Nutzer Mehrwerte zu produzieren. Auch Interesse und Spaß sind im Rahmen von SEO Content Marketing wichtig.
  • Wie sieht es mit der Konkurrenz bei deiner Nischenidee aus? Hier kommt die schon beschriebene SEO Konkurrenzanalyse ins Spiel. Du wirst am Anfang verschiedene Ideen haben und auch mit Blick auf den Wettbewerb bestimmte Kandidaten wieder aussondern. So kannst du das Profil für die Nische immer weiter schärfen.
  • Wenn es um den Verkauf von Produkten geht, hast du es mit einer kaufbereiten Zielgruppe zu tun? Die beste Nischenidee für ein Produkt oder eine Dienstleistung taugt nichts, wenn die potenzielle Käufergruppe zu klein ist, gar nicht existiert oder nur wenig Kaufbereitschaft zeigt.
  • Wie sehen die Kaufprozesse aus, die mit der Nischenidee verbunden sind? Hier hast du bereits spätere Details deiner Nischenseite im Blick. Lassen sich die Prozesse beim Kauf unproblematisch bewältigen? Denke hier zum Beispiel an große und komplizierte Produkte aus dem vorhergehenden Abschnitt.
  • Eine Nischenseite erstellen, das heißt für dich auch, eine Entscheidung für die eine oder andere Art von Website zu treffen. Hast du eher eine Informationsseite vor Augen oder strebst du beispielsweise eine Produktvergleichsseite an? Das sind Fragen, die auch in meinem SEO Kurs ganz nach vorn gehören. Geld verdienen kannst du mit einer Nischenidee und der dazugehörigen Seite nur, wenn du ein bestimmtes Konzept für die Darstellung im Netz entwickelst. Das gilt umso mehr, wenn Nischenprodukte angeboten werden.

Überlegungen zur Monetarisierung

  • Geht es bei der Nischenproduktidee um ein einziges Produkt oder eine ganze Produktfamilie? Wie viele Produkte wirst du auf der Nischenwebsite bewerben?
  • Findest du ausreichende Partner für Affiliate Marketing, wenn du dich für die eine oder andere Idee entscheidest? Diese Frage ist besonders wichtig, wenn du überwiegend über Affiliate Umsätze erzielen möchtest. Es gehört zu meinen SEO Tipps, auch von den Affiliate Möglichkeiten auf eine vielversprechende Produktidee zu schließen. Hier ist das Stichwort passives Einkommen angesiedelt, das dir Chancen eröffnet, mit Nischenseiten Geld zu machen, ohne selbst Produkte anzubieten. Auch hier bist du wieder in einem Bereich, der SEO Grundlagen angesiedelt.

Weitere Aspekte rund um das Auffinden von Nischen

Interessiere dich für gesetzliche Neuerungen, Produktinnovationen und gesellschaftliche Themen in den Medien. In diesen Bereichen kannst du Aufhänger für eine Nische finden. Interessant können Themenbereiche sein, in denen du folgende Fragen stellen kannst: Was ist hier ein Problem? Was ist eine Lösung? Mehrwert entsteht über Webseiten vor allem durch hochwertigen Content.

Im Rahmen einer Content Strategie schaffst du Mehrwert für Nutzer. Das bedeutet vor allem auch, dass du den Nutzern Fragen beantworten kannst und ihnen Informationen zur Verfügung stellst, die sie anderweitig nicht finden. Um das Google Ranking zu verbessern, zielst du besonders auf Mehrwert für Nutzer ab. Wenn du SEO lernen willst, ist dieser Aspekt besonders wichtig.

Die Nutzer wünschen sich nicht irgendwelche Informationen, sondern genau die, die ihre speziellen Fragen beantworten und dabei helfen, ein bestimmtes Problem zu lösen.

Nutze für die Findung von Nischen deshalb außerdem:

  • Persönliche und individuelle Fachkenntnisse in bestimmten Bereichen, über die du verfügst.
  • Eigene Erfahrungen, die du mit bestimmten Produkten gemacht hast.
  • Bekannte Ängste, Wünsche, Befürchtungen, die viele Menschen betreffen.

Du kannst Freunde und Bekannte befragen, womit sie sich beschäftigen. Achte in den Medien darauf, welche Themen gerade interessant sind. Besonders wenn du mit der Nischenwebsite eine Informationsseite im Auge hast, mit der du passiv Einkünfte erzielen kannst und für Affiliate Partner interessant wirst. Bleibe immer auf dem Laufenden, was im Augenblick besonders interessant für viele Nutzer ist.

Suchmaschinenoptimierung hat in diesem Bereich viel damit zu tun, Trends zu erkennen. Dazu solltest du Portale, Anbieter wie Amazon, Online-Marktplätze, sowie Tools wie Google Trends und Google Suggest heranziehen.

Der Schwierigkeitsgrad einer Nische

Bevor du dich endgültig für eine bestimmte Idee entscheidest, ist eine weitere Überlegung notwendig. Meist verfügst du am Ende des Suchprozesses für die Nische über höchstens eine Handvoll Ideen für vielversprechende Nischen und Nischenprodukte. Wenn du jetzt eine endgültige Entscheidung für eine Nische triffst, spielt ihr Schwierigkeitsgrad eine Rolle.

Manche Nischen lassen sich besser nutzen und auch konkret in eine Website umsetzen als andere. Hier geht es beispielsweise darum, welches Informationsmaterial dir zu einem bestimmten Thema zur Verfügung steht. In manchen Themenbereichen kannst du problemlos über ergänzendes Material wie Videos und Bilder verfügen. Bei Produkten stellt sich die Frage, wie sich diese in der Praxis verkaufen und versenden lassen.

Ebenso ist wichtig, wie sie auf der Seite dargestellt werden können. Um mit einer Nische Umsätze zu erzielen, ist die Preisgestaltung in diesem Produktbereich ein weiteres Argument, das für oder gegen eine bestimmte Nische sprechen kann. Das gilt jedenfalls dann, wenn es bei der Nischenwebsite tatsächlich um ein Angebot für konkrete Produkte und nicht nur um Informationen im Rahmen von Affiliate Partnerschaften geht.

Schaffe dir möglichst einen Bewertungsmaßstab für den Schwierigkeitsgrad einer Nische. Das kannst du zum Beispiel mit einem Vergleichsraster, ähnlich einer SWOT Analyse, machen. Bei dieser Art von Analysen werden Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken einander gegenübergestellt. Sie eignet sich deshalb auch gut, um den Schwierigkeitsgrad von Nischen zu bestimmen und zu vergleichen.

Konzept für deine Nische entwickeln

Das Konzept für die Nischenwebsite entwickeln

Bisher haben wir uns hauptsächlich damit beschäftigt, wie wir eine Nische finden können. Ist dieser Prozess abgeschlossen, geht es darum, deine Nischenwebsite zu entwerfen und umzusetzen. Hier wendest du alles an, was du in meinem SEO Kurs zur Suchmaschinenoptimierung lernst.

Du wirst an dieser Stelle unter anderem,

  • Keywords einsetzen.
  • dich mit den Voraussetzungen für ein gutes Ranking befassen.
  • mit der Gestaltung der Seite und der daraus folgenden User Experience UX arbeiten.
  • durch verschiedenen Onpage Maßnahmen deine SEO umsetzen.
  • mit internen und externen Verlinkungen noch besseres Ranking erzielen.

Ein Schwerpunkt bei dieser Arbeit liegt auf dem hochwertigen Content. Dabei hast du vor allem die Textqualität im Blick. Denke in diesem Zusammenhang auch daran, Inhalte auf der Seite immer wieder zu aktualisieren. Du wirst dich auf deiner Nischensite auch mit der Frage des organischen Traffics auseinandersetzen. Ebenso spielen bei Nischenseiten weitere Marketingkanäle, beispielsweise auf Social Media, eine wichtige Rolle.

Die Nischenfindung mündet hier in die allgemeinen SEO Grundlagen ein. Du entwickelst für die Nischenwebseite eine eigene Online Marketing Strategie, die du mit geeigneten SEO Maßnahmen umsetzt. Im Vordergrund steht dabei vor allem, das Google Ranking zu verbessern.

Nischen sind kein SEO Hexenwerk

Du konntest dir in diesem Beitrag einen Eindruck darüber verschaffen, dass es keiner magischen Kräfte bedarf, um Nischen zu entdecken und zu verarbeiten. Ich verbinde mit meinen SEO Tipps bei diesem Thema die dringende Empfehlung, systematisch und mit einer Routine an die Findung von Nischen heranzugehen. Dann ist es nicht schwierig, eine Nischenseite zu finden.

Du benötigst etwas Geduld und musst Zeit investieren, um eine geeignete Content Strategie und dein Content Marketing auf der Nische aufzubauen. Du kannst mit Nischen und korrespondierenden Websites auf unterschiedliche Art und Weise Geld verdienen. Affiliate Marketing ist hier besonders interessant. Es lohnt sich deshalb, nach Nischen zu suchen und eine Nischenseite zu erstellen, die sich im Wettbewerb abhebt.

Mit der SEO Konkurrenzanalyse kannst du potenzielle Wettbewerber identifizieren und genau untersuchen. Ich empfehle dir, meinen SEO Kurs zu absolvieren, der das Thema „Nischenseite finden“ beinhaltet. Wenn du dir selbst die Aufgabe gestellt hast, SEO zu lernen, ist die Thematik der Nischen ein besonders spannendes und erfolgversprechendes Segment.

Es lohnt sich für dich in vielerlei Hinsicht, einen intensiven Blick auf die Möglichkeiten einer interessanten Nische zu werfen. Zudem lernst du in meinem Webinar gleich alle wichtige SEO Grundlagen, sodass du optimal dein online Business starten kannst.

Über den Autor
Jörg Scholler
SEO Experte - Jörg Scholler
TikTok Logo
Ich habe bei Google gearbeitet. Meinen Job hasste ich! Von Morgens bis Abends saß ich im Büro, während andere ein selbstbestimmtes Leben führten. Ich wollte eine Weltreise mit meiner Freundin machen. Ohne ortsunabhängiges Business war dies aber einfach nicht möglich. In einer Bar lernte ich einen SEO kennen, der über 10.000€ pro Monat verdiente. Er vermittelte mich an seinen Mentor. Ich investierte tausende Euros, um an sein Wissen zu kommen. Wenig später generierte ich mit meiner eigenen Nischenseite ein passives Einkommen und immer mehr Unternehmer wollten meine SEO Dienstleistung in Anspruch nehmen. SEO hat mein Leben für immer verändert. Ich startete meine einjährige Weltreise, arbeitete vom Laptop von der traumhaften Insel Bali und wanderte 2018 ins sonnige Zypern aus.
Copyright © 2021 SEO-Kurs.info  
earth linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram